Fahrschule aller Klassen 

Berufskraftfahreraus- und

Weiterbildung

    Träger- und Maßnahmenzulassung    

 

 

Zertifiziert nach AZAV    

Bei uns können Sie

Bildungsgutscheine einlösen.

 

 

 

Änderungen in der FeV – Wichtiges für die Fahrerlaubnisklassen C und C1

(09.06.2017) Zusätzlich zur Ergänzung der Fahreignungsmängel, wurden in der Änderung der FeV versucht eindeutigere Formulieren für die Inhaber der

Fahrerlaubnisklassen C und C1 festzuschreiben. Anfang des Jahres wurden zunächst die Fahrerlaubnisklassen C1 und C1E bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres

rückwirkend befristet, was jedoch kurz darauf wieder zurückgenommen wurde.

 Nach dem Wortlaut der Verordnung sind …

 

Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse C1, die bis zum Ablauf des 18. Januar 2013 erteilt wurde, auch berechtigt, Kraftfahrzeuge zu führen, die

a) eine zulässige Gesamtmasse von mehr als 3 500 kg, höchstens aber eine Gesamtmasse von 7 500 kg haben und
b) zur Beförderung von höchstens acht Personen, den Fahrzeugführer ausgenommen,

ausgelegt und gebaut sind.

Hinter Kraftfahrzeugen dieser Klasse darf ein Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 750 kg mitgeführt werden.

Nicht gestattet ist das Führen von Kraftfahrzeugen der Klassen AM, A1, A2 und A.

 


 

Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse C1, die ab dem 19. Januar 2013 und bis zum Ablauf des 27. Dezember 2016 erteilt wurde, sind auch berechtigt, im Inland

Kraftfahrzeuge zu führen, die

a) eine zulässige Gesamtmasse von mehr als 3 500 kg, höchstens aber eine Gesamtmasse von 7 500 kg haben und
b) zur Beförderung von höchstens acht Personen, den Fahrzeugführer ausgenommen, ausgelegt und gebaut sind.

Hinter Kraftfahrzeugen dieser Klasse darf ein Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 750 kg mitgeführt werden.

Nicht gestattet ist das Führen von Kraftfahrzeugen der Klassen AM, A1, A2 und A.

 


 

Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse C, die bis zum Ablauf des 18. Januar 2013
erteilt wurde, sind auch berechtigt, Kraftfahrzeuge zu führen, die

a) eine zulässige Gesamtmasse von mehr als 3 500 kg haben und
b) zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen, den Fahrzeugführer ausgenommen, ausgelegt und gebaut sind.

Hinter Kraftfahrzeugen dieser Klasse darf ein Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 750 kg mitgeführt werden.

Nicht gestattet ist das Führen von Kraftfahrzeugen der Klassen AM, A1, A2 und A.

 


 

Inhaber einer Fahrerlaubnis der Klasse C, die ab dem 19. Januar 2013 bis zum Ablauf des 27. Dezember 2016 erteilt wurde, sind auch berechtigt, im Inland

Kraftfahrzeuge zu führen, die
a) eine zulässige Gesamtmasse von mehr als 3 500 kg haben und
b) die zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen, den Fahrzeugführer ausgenommen, ausgelegt und gebaut sind.

Hinter Kraftfahrzeugen dieser Klasse darf ein Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 750 kg mitgeführt werden.

Nicht gestattet ist das Führen von Kraftfahrzeugen der Klassen AM, A1, A2 und A.